ZUKÜNFTIGE EVENTS

Gemeinsam in die Zukunft

Start Frühjahr 2021 - Daten werden demnächst bekannt gegeben.

Klimapioniere: Gemeinsam in die Zukunft ist ein Projekt von Daniel Burns und Peter Stöcklin, welches im Auftrag der offenen Jugendarbeit Region Laufenburg entwickelt wurde. Die Grundidee ist ein Leadership-Programm für Jugendliche und junge Erwachsene. Dieses hat zum Ziel, die Teilnehmenden zu ermutigen und zu befähigen in Zukunft eine führende Rolle zum Wohle von Menschheit und Umwelt zu übernehmen.

Das Programm ist in sechs Veranstaltungen und Ausflügen aufgegliedert (siehe Programm weiter unten). Die Teilnehmenden erleben dabei einen interkulturellen Austausch sowie spannende Ausflüge, Workshops und Gemeinschaft in einem neuen Kontext. Gleichzeitig setzen sie sich mit den Brennpunkten der heutigen Zeit, wie soziale Integration, Xenophobie, Umwelt- und Klimaschutz auseinander. Die Zielgruppe sind Jugendliche und jungen Erwachsene im Alter von 14 bis 20 Jahren. Die Gruppengrösse sollte 15 bis 20 Personen umfassen und besteht idealerweise zu 50% aus schweizerischen Jugendlichen und 50% aus Jugendlichen mit Migrationshintergrund.

Die Teilnehmenden erleben ein Programm, welches Wissen und Knowhow über Klima- und Umweltschutz auf eine spannende und interessante Weise vermittelt. Sie lernen Jugendliche aus verschiedenen Kulturkreisen kennen, erhalten einen Einblick in ihre Lebensrealitäten und bauen Beziehungen auf. Gleichzeitig werden sie auf die Möglichkeiten im Bereich Klimaschutz aufmerksam und entdecken innovative Technologien sowie Maßnahmen, die für die Erreichung der Ziele im Pariser Abkommen entscheidend sind. Die Teilnehmenden werden dabei über das Potential und die Herausforderungen der gegenwärtigen sowie zukünftigen erneuerbaren und klimareinigenden Technologien informiert. Dadurch erlangen sie das nötige Wissen, Selbstvertrauen und Verantwortungsbewusstsein, um zukünftig Eigeninitiative zu übernehmen, um den Umwelt- und Klimaschutz sowie soziale Inklusion in unserer Gesellschaft längerfristig voranzutreiben.  

TEAMBUILDING

Dieser Ausflug soll Teilnehmern helfen durch gemeinsame Problemlösung und Spaß einander besser kennenzulernen. Im Hochseilgarten oder in der Kletterhalle sind die Teilnehmer auf die Hilfe des Anderen angewiesen, um die Übungen durchführen zu können. So lernt man einander kennen und einander zu vertrauen.

BESUCH UMWELTARENA

Der erste Teil des Ausflugs besteht aus einer Besichtigung der 45 interaktiven Ausstellungen. Die Teilnehmenden werden in kleinere Gruppen aufgeteilt und erhalten einen Fragenkatalog. Die Gruppe, welche die Fragen als erstes richtig beantwortet, erhält einen Preis. Die Jugendlichen erfahren dabei viel Neues und Spannendes über Nachhaltigkeit im Alltag, ausgewogene Ernährung und Trends im Umweltbereich auf eine unterhaltsame Art und Weise. Danach geht es ab auf die den 300 m langen Indoor Parcours, um Elektrofahrzeuge zu testen (z. B. E-Bikes, Segways, Tretkarts etc.).

BESUCH BEI CLIMEWORKS

Bei diesem Ausflug werden wir die Pioniere des Klimascchutzes besuchen, die Co2 direkt aus der Atmosphäre rausfiltern. Wir werden herausfinden wie ihre Technologie funktioniert und was ihr Potential ist, um dem Klimawandel entgegenzuwirken. Ein Angestellter der Firma wird uns anschliessend die Anlage zeigen und die umliegenden Öko-Firmen, die mit Climeworks zusammenarbeiten.

BESUCH DES ALETSCH

Bei diesem Ausflug haben die Teilnehmer die Gelegenheit, im Rahmen einer geführten Tour, den Aletschgletscher hautnah zu erleben. Im Anschluss besucht die Gruppe die Multimedia Ausstellung „Gletscherwelt Bettmerhorn“ in der Pro Natura Zentrum Aletsch. Mit einem abwechslungsreichen Umweltbildungsangebot will das Pro Natura Zentrum Aletsch in der Villa Cassel über das UNESCO-Welterbe Schweizer Alpen Jungfrau-Aletsch informieren und für die Besonderheiten der grandiosen Hochgebirgslandschaft in der Aletsch Arena sensibilisieren.

WORKSHOP MIT myclimate

In den Workshops zum Thema Energie und Klima erkennen die Teilnehmenden, welche Rolle unser Energieverbrauch spielt und wie menschliches Handeln das Klima weltweit beeinflusst. Sie diskutieren wie man im Alltag Energie sparen und das Klima schützen kann und was sie selber unternehmen wollen. Beim planen des gemeinsamen Projekts machen sie erste Schritte für verantwortungsvolle Energienutzung und Klimaschutz.

GEMEINSAM GEGEN VORURTEILE

Bei diesem Anlass werden wir uns mit dem Thema Vorurteile auseinandersetzen. Dabei werden wir versuchen folgende Fragen zu beantworten: Welche Vorurteile habe ich gegenüber dem Anderen? Inwiefern trägt die Gesellschaft dazu bei? Wie gehe ich damit um? Welche Rolle spielen die Medien bei der Aufrechterhaltung dieser Vorurteile? Zwei Vertreter von religiösen Minderheiten werden anschliessend ihre Erfahrung in unserer Gesellschaft und im Umgang mit den Medien mit uns teilen.

Mobile:

+41 76 594 61 82

Standort: 

Pfarrhausweg 9

5274 Mettau